Mittwoch, 29. Oktober 2008

Halloweenvorbereitungen.

Patsch!

*erstaun*

Heute haben wir uns mit reichlich Halloweendeko eingedeckt, schließlich soll es uns ja am Freitagabend so richtig schön gruseln. Ella findet die einen erstklassigen Horrorschocker zur Ehre gereichenden und mittlerweile auf dem Sofa ausgebreiteten Plastik-Schrumpfköpfe, Polyester-Spinnweben, Miniskelette und eben die Kürbanten-Girlanden auch schon hochinteressant...

Mal schauen, was davon dann übermorgen noch an den eigentlich vorgesehenen Stellen liegt und hängt.

Verkostung.

PS: Gibt's bei euch auch schon keine Kürbisse mehr? Ich bin jedenfalls heilfroh, als ich heute die letzten beiden Exemplare vom hiesigen Obst-VitaminesenVietnamesen bekam, schon weil ich mir damit Vorwürfe wie diese hier erspart habe: "Vor 3 Wochen sind wir im Supermarkt dran vorbeigelaufen und ich sage auch noch: Komm, nehmen wir gleich einen mit. Aber neee, Du sagtest ja ausdrücklich, dass es eine Woche vorher schon noch welche geben wird..."

Aber schließlich hat sie ja recht, letztes Jahr mussten wir Wassermelonen schnitzen... ;)

Montag, 27. Oktober 2008

OT.

hollypola

"Ra-püüüüh... " - Es ist sehr lustig, das Flimmern einer verschnarchten Hundenase zu beobachten.

Dienstag, 21. Oktober 2008

Freitag, 17. Oktober 2008

Hab den Farbfilm vergessen.

Scan-081016-0031 

(Nikon FM2n, Nikkor 2/85, Kodak TMY400)

Macht nichts, s/w ist auch mal ganz nett. Auch wenn man beim abendlichen Entwickeln das Ultrafin liquid aus Versehen doch etwas zu stark und zu warm ansetzt ;)

Donnerstag, 16. Oktober 2008

Muggel.

IMG_20081012_172150_9570IMG_20081012_172214_9579

Es ist mir unerklärlich, warum Katzen sich zuerst völlig begeistert in den Straßenstaub werfen, offensichtlich wohlig darin "hullern" (kennt das Wort jemand?) und sich dann eifrig den schön im Fell verteilten Dreck abschlecken.

Mir fehlt anscheinend wirklich der Pelz, um das nachvollziehen zu können ;)

Mittwoch, 8. Oktober 2008

Zehntausende Spielzeuge.

IMG_20081008_172030_9270_2

Durchschnittlich etwa 30.000 Blätter trägt ein europäischer Laubbaum wie der Ahorn (Eichen und Buchen noch wesentlich mehr), die er nun Tag für Tag loswird. Allein vom Ahorn in Nachbars Garten sind das also 30.000 potentielle Spielkameraden für die kleine Maus hier.

Oder eben "Opfer", je nachdem, wie gewaltbereit die Katzenjugend heutzutage eben so ist - schließlich sind die juvenilen Einzelgänger ja mit Killerspielen groß geworden, von den Alten schnell vernachlässigt und an ständig warme Plätzchen sowie regelmäßiges Fastfood gewöhnt worden. ;)

Mittwoch, 1. Oktober 2008

Katzenwäsche.

IMG_20080927_154942_8864

- im Gegensatz zu dem eher sparsamen Feuchtigkeitseinsatz im Bild sieht es hier derzeit draußen aus aus wie das Super-Polish-Plus-Programm bei Aral.