Samstag, 28. Juli 2007

Lisa, das Geschenk aus der Hölle.

IMG_20070720_9804

Klar, Lisa stammt zwar aus Dortmund-Aplerbeck, aber die Hölle sieht sicher anders aus ;) Als kleines Kätzchen kam sie außerdem ohne Schleife von dort an, das Anlegen derselbigen war nämlich schlicht unmöglich, so verspielt wie sie war.

Nein, ganz und gar höllisch ist derzeit ihre Stimme, sie scheint etwas belegt zu sein. Seit neuestem knarrzt (kein Rechtschreibfehler, das Doppel-"r" hört man aus ihr heraus) sie noch extremer - mit einer besonderen, leicht dämonisch wirkenden Inbrunst, als wenn sie ein anklagendes, gleichzeitig aber auch entschlossenes und Ultimaten setzendes (ok, ist eine default-Einstellung bei ihr) "mau"... ja, äußert.

Nachts um drei. Laut. Mehrmals.

Arghhhhh! Gut, ich winde mich aus dem Bett. Leider bin ich akustisch eher niedrig toleranzbeschwellt, leider entscheidend niedriger als $HASISPATZIMAUSI. Ihr O-Ton dazu: "Rapüüüü-Ra-Püüüü!". Ich werde tappend zur Tür gebracht - ich finde die Verwendung des Passivs hier durchaus angemessen - erwische dabei _natürlich_ einen Catsankrümel genau an der sensiblen Stelle hinter dem kleinen Zeh und warte schlaffäugig, ja vielleicht sogar zunehmend blutrünstig, bis das ELENDE DRECKVIEH draußen ist.... Zum Dank ging dann das dämonisch klingende Konzert auf der anderen Seite der Tür weiter.

Die folgenden Träume waren furchteinflößend.

"I only dream in black and white, to save me from myself..."

(Iron Maiden, "Dream Of Mirrors")

;)

Kommentare:

sv hat gesagt…

*lol* Geschenk aus der Hölle, das werd ich mir merken ... *lach, gar nicht mehr einkrieg* ...

Stimmlich hat sich digga noch nicht besonders hervorgetan. Okay, sie kann außer mau-Laute noch gurren, piepsen, hupen. Aber nicht besonders laut. Vielleicht kommt das ja noch. Katzen sollen ja für Überraschungen gut sein.

sv hat gesagt…

Schon gesehen? Trackbacks funktionieren, hurra!