Donnerstag, 5. Juli 2007

Bodrum.

Ein paar Bilder von Anfang Mai. Wunderschönes Städtchen an der türkischen Südwestküste, nette Menschen, viele Katzen :)

Blick über den Gartenzaun

König Mausolos' Wächter.

Vom Mausoleum, einem der antiken Weltwunder, steht leider nicht mehr viel. Die Ausgrabungsstätte liegt mitten in der Stadt, aber immerhin abgezäunt und damit recht ruhig - sie erinnert irgendwie auch mehr an einen Rosengarten. Nur dass halt Dutzende Segmente antiker Marmorsäulen (ionisch) dort umherliegen.
Derzeit werden gerade einige Gräber, die aus der Zeit vor dem legendären König Mausolos stammen, ausgegraben. Zwei Katzen bewachen das Areal - wahrscheinlich haben sie bei der Bewerbung für den Job wieder mal nur halb hingehört ("Mausolos? Wir sind dabei!") - zusammen mit einem freundlichen menschlichen Wächter... Beste Besuchszeit ist so ab 17 Uhr, das Licht ist nicht mehr so grell, die Hauptstraße nebenan (Turgutreis Cad.) ist nicht mehr so stark befahren, man trifft keine anderen Touristen und kann sich für ein paar Minuten auf eine der Säulen setzen, die Erlebnisse des Tages ins Reisetagebuch schreiben, dem Rascheln der Schildkröten nachgehen - und der Reisebegleiterin mal einen Kuß aufdrücken.


Cat-amaran. Brilliantes Wortspiel, mhm? :)

wet pussy. Noch viel brillianter, oder? :)

1 Kommentar:

dingsda hat gesagt…

Geniös, Shmoop ;)