Samstag, 6. März 2010

Massivhaus.

Hundehütte im Wachturm der Wachsenburg

;)

Kommentare:

Anke hat gesagt…

Ganz anständig, die Hütte!

Joachim hat gesagt…

Auf die Hütte kann der Hund stolz sein :)
vg Joachim

Anonym hat gesagt…

Ja, die Hütte ist ganz nett. Aber der Hund ist doch ein "armes Schwein", muß sein Leben angebunden vor seiner Hütte verbringen.

ladyamen hat gesagt…

ist wirklich ein außergewöhnliches foto O_o, der Hund wirkt wie ein stolzer Besitzer und der Witz ist die Hütte in der Hütte.. ob da noch Platz für irgendwas anderes ist? *mich über Sinn und Unsinn dieser Einrichtung beschäftig* Einerseits noch windstiller und Regensicherer kanns nicht mehr werden, aber wozu noch die Hundehütte? Man hätte ja gleich das Steinhäusjen mit dem Hundenamen als Schild Oben drauf versehen können...

Anonym hat gesagt…

Die "Hütte in der Hütte" macht schon Sinn. Es geht ja nicht nur um Schutz vor Regen und Wind, sondern auch um Schutz vor Kälte. Und die deutlich kleinere Hundehütte kann der Hund durch seine Körperwärme "aufwärmen", das würde er bei dem Turm nicht schaffen. Ich finde nicht, daß der Hund wie ein "stolzer Besitzer" aussieht, sondern eher einsam und verlassen.