Dienstag, 29. Januar 2008

untitled.

IMG_20080126_152014_1883

Hab Ella heute morgen zum Tierarzt gebracht, der Kastrationstermin stand an - morgen früh kann ich sie wieder abholen.

Einerseits schimpft man ja immer über das elende Dreckvieh Miezekätzchen, wenn sie nachts gegen 2 Uhr nochmal Appetit verspürt und mich daran ganz subtil mit einem Zwicken in die Zehen erinnern will. Oder sich abends in meinen Unterarm einhängt, weil sie spielen möchte oder das Mäuschen wieder mal unter den Schrank gerutscht ist  - aber es fehlt einfach.

UPDATE 30.1.

Ich habe Ella heute morgen vom Tierarzt abgeholt, es ist alles gutgegangen - sie hatte nur furchtbaren Hunger, Durst und musste den ganzen Tag Schlaf nachholen. Die Narbe sieht auch ganz passabel aus:

Ich hoffe nur, dass das nachwachsende Fell nicht so juckt... ;)

Kommentare:

Hühnerschreck hat gesagt…

und, hat sie es gut überstanden?
Ich hab meine pelzgesichter jeweils noch am gleichen tag wieder mit nach hause bekommen und hab mich dann wie eine überbesorgte mutter gefühlt, weil ich die pelzer am liebsten unterm pulli (um sie vor auskühlung zu schützen) mit mir rumgeschleppt hätte. was die katzen natürlich völlig bescheuert fanden. aber sie schwankten durchs zimmer wie ein seeman im sturm und es brach mir schier das herze.
um so größer jedesmal die freude, wenn sie alles gut überstanden hatten und wieder ihr jeweils plüschiges/freches/kampfschmusiges selbst waren :o)

also: ihnen beiden alles gute und der mieze gute und schnelle besserung!

Anke hat gesagt…

Ui, ich kann das nachempfinden, obwohl unsre Miezen (noch?) intakt sind...

Immer wenn sie mal wieder Mist gebaut haben, dann will ich sie abends nicht mit ins Schlafzimmer nehmen, aber kann ihnen dann in letzter Sekunde nicht widerstehen... diese Flauschtiere direkt am Gesicht kleben zu haben ist einfach unersetzlich... (da kommt kein Hund mit!)

Eine gute Besserung auch von mir!

miezmiez hat gesagt…

anke & hühnerschreck: Danke für die lieben Wünsche :)

Lisa wurde uns damals auch am Abend wieder ausgehändigt, allerdings kann ich schon nachvollziehen, warum sie sie noch dabehalten wollten. Dort gibts Rotlicht, eine durchgehende Betreuung und für den Notfall auch gleich den Arzt im Hause.
Das Wiedersehen heute morgen war dafür umso freudiger... ("Ach Ihnen gehört die laute Katze.")

Und das mit dem Plüsch stimmt auch - hab vorhin schon die ganze Zeit mir ihr geschmust, wir beide mussten ja was nachholen :)

sv63mg hat gesagt…

Oh, von mir auch gute und baldigste Besserung!

Janis ist ja erst den dritten Tag hier, schläft aber schon gerne neben mir. Ich hab sie letzte Nacht jedenfalls fast auf den Kopf gehauen, als ich mich mal umdrehte :)