Samstag, 24. Januar 2009

Spielstunde

IMG_20090123_235248_3522

- kurz vor Mitternacht, mit allem drum und dran: Kurvekratzen auf dem Laminat, Maussprung auf unter dem Vorleger versteckte Hände, Erklimmen des Bürostuhls über dessen anspruchsvollen Nordwand, Erjagen von diversen Schnüren und natürlich kätzische Kampfschreie.

Gefolgt von plötzlichem, lautstark angemeckertem Hunger: "Schatz, die Katze sagt, sie wäre schon ganz konkav."

Kommentare:

frank hat gesagt…

du redest von meiner emmi, richtig?? *lach*

sv hat gesagt…

Ich kann mit Janis ja nicht spielen, ohne Gefahr zu laufen, daß sie mir die Hände aufschlitzt. Wenn sie so richtig in Fahrt ist, springt sie auch durchaus so hoch, daß ich auf mein Gesicht aufpassen muss. Aber nicht spielen finde ich auch doof. Abgesehen davon, daß die Mieze dann so gelanweilt, unzufrieden und unausgeglichen ist und wahrscheinlich auch langsam verblödet. Ich will es jetzt mal mit nem "Clicker" (Knackfrosch) versuchen, also sog. Clicker-Training. Kommt eigentlich aus der Hunde-Erziehung, aber Katzen sollen auch großen Spass dran finden können. Und die erste Voraussetzung erfüllt Janis allemal, nämlich Empfänglichkeit für Futter bzw. Leckerchen ;-) So, und jetzt werd ich mich aufmachen, so einen Clicker besorgen, theoretisch hab ich mich auch ein bisschen schlau gemacht. Ich werde (so ich die Zeit finde) in meinem Blog berichten

miezmiez hat gesagt…

Sabine: Mach das, bin echt mal interessiert an einem Clicker-Traings-Erfahrungsbericht, der von einem einigermaßen normalen Menschen geschrieben wurde ;)

So vor 10-15 Jahren hatte ich zum Spielen bzw. Kämpfen mit der Katze einen dunkelgrünen Blue-System-Pullover angezogen, dessen viel zu lange Ärmel ich dann immer über die Hände gezogen habe.
Blacky war nach so einer Runde die Ausgeglichenheit in Person :)
Der Pullover ist leider nicht mehr auffindbar und meine derzeit vorhandenen Sweatshirts sind mir noch zu schade dafür...