Samstag, 28. Februar 2009

Den Bauch voller Rindvieh.

IMG_20090224_184724_4807

Freitag ist ja hier schon traditionell der Frischfleischtag. Zusammen mit dem Dienstag. Manchmal auch Mittwoch, seltener auch Donnerstag... ;)

Im Supermarkt wird dann noch eine kleine Detour zum Fleischer eingelegt, dessen nette und fachkundige FFV (Fleischfachverkäuferin) bereits ohne weitere Aufforderung ein halbes Pfund Rindergulasch (5,90€/kg, ich kriege immer den Sondertarif *g*) auf die Waage legt.

"Na, das Kätzchen hats aber gut..." werde ich von der nachfolgenden Kundin beplaudert.

"Natürlich, natürlich! Schauen Sie mal, diese 3 Beutel Katzenfutter á 100g hier im Wagen kosten zusammen genausoviel wie das Häuflein Fleisch auf der Waage. Dieser aufwendig verpackte und intensiv beworbene Schlamm eines Schweizer Nahrungsmittelgiganten besteht aus jeder Menge ziemlich unleckerer Dinge wie Getreide, Wasser, Hufe, Spalthaut, Fischmehl, Farbstoff, na und so weiter. Das, was wir als Fleisch oder Fisch bezeichnen und uns aufgrund des Packungsbilds vorstellen, ist da nur sehr wenig drin. Und glauben Sie mir, das ist noch das bessere "Zeug".

Aufgefressen wird der Astronautenschlamm auch nicht ganz, meistens wird sogar nur das Jelly abgeleckt und der Rest bis zum nächsten Morgen boykottiert. Dann die diesem Futter geschuldete Katzenwurst! Dreimal am Tag muss ich das mörderisch große "Ding aus einer anderen Welt" artistisch ins Klo balancieren -und dabei riecht es auch noch... "bestialisch" (ha! Ein Knüller.). Weiterhin halten diese 3 Packungen nichtmal einen ganzen Tag - ok, das Fleisch hält bei Ella auch gerademal einen Abend durch... Aber dafür guckt sie mich dann immer ganz lieb von ihrem Schaffell an und im Katzenklo liegt dann nur eine, vor allem aber klitzekleine, geruchsneutrale Wurst."

IMG_20090227_233136_7618

Das und noch viel mehr will ich eigentlich erwidern, aber irgendwie habe ich an dem Abend keine Lust, der älteren Dame hinter mir, die den im Vorraum angebundenen weißen Hund aus der Ferne beruhigen muss,  meine Ansichten bezüglich des industriellen Supermarkt-Katzenfutters darzulegen. Deswegen belasse ich es bei einem zurückhaltenden "Natürlich."

Kommentare:

Cat with a garden hat gesagt…

Rindergulasch! Mjam, mjam, mjam.

Anke hat gesagt…

Ein Hoch auf den Subtext!

LG Anke

Cecie hat gesagt…

schlamm, genau. ich lese grade "katzen würden mäuse kaufen" und bin auf der suche nach einem reptilienfutter-händler hier in der nähe. drücken sie den fellen und mir die daumen, dass mein magen die eintageskükenfütterung mitmacht!

herzliche grüsse, Cecie

mrs. steph hat gesagt…

Wie wahr, wie wahr... und doch wird man immer böse angeschaut wenn man dann mal von BARF erzählt und rausrückt dass die eigenen Katzen hin und wieder ganze Küken und Mäuse bekommen. Tierquäler, ja so wird man hin und wieder genannt, trotzdem behalte ich diese Art von Ernährung neben hochwertigem sehr guten Futter bei. Die Miezen danken es mir :)

Hühnerschreck hat gesagt…

ohhh, das gute barf! meine beiden lieben es auch innig. wenn ich rohes füttere, ist es überhaupt kein problem, die beiden jungs ins "katzen-esszimmer" zu dirigieren: man saust vorneweg.
gibt es aber matsche aus der dose (und das ist schon premium-matsch), dann muss ich die beiden herren bitten, betteln und mit leckerlis bestechen. und anderntags ist bei dose immer was übrig.

übrigens kann man eintagsküken und mäuse auch hier bestellen: http://www.futter-fundgrube.de/goshop/index.php?cat=c201_Eintagsk-ken---M-use.html
ich hab mit denen sehr, sehr gute erfahrungen gemacht. (beim bestellen aber bitte extra-eis für die kühlung auf längerer strecke nicht vergessen ...)
wohl bekomm's!

miezmiez hat gesagt…

Anke: Beim Schreiben dachte ich auch an einer Stelle an "Captain Subtext transmitting..." ;)

Mhm, hab mir mal gerade den Tauringehalt von Mäusen angeschaut... Ich glaube, ich hole mir mal 2 Tiefkühl-Mäuschen - damit sind nicht zwei kichrige, weibliche Angestellte von bofrost gemeint ;) - vom Zooladen hier in der Stadt. Der Post traue ich bei sowas nicht genug, außerdem will ich ja nicht, dass meiner DHL-Frau so eine Maus aus dem Paket entgegentropft. Wo sie doch, jedenfalls ihrem über und über beklebten Ausliefercomputer nach zu urteilen, Diddl-Mäuse so sehr mag... :)

Sylvia bei den Schweizern hat gesagt…

Haha, toller Text.
Du hast die zu den Würsten passenden Whiskas-Fürze vergessen, die auch bestialsich stinken können.